Die Bründl Sports Protektor-Kategorien

Bestmöglich geschützt gegen Ausritte & Stürze

Polster für anfällige Stellen

Bei Stürzen sind bestimmte Körperpartien besonders gefährdet. Daher bist du mit verschiedenen Protektoren auf der sicheren Seite, sollte doch einmal ein Abwurf vom Kurs passieren.

Durch natürliche Reflexe stützt man sich bei einem unplanten Sturz immer mit denselben Körperstellen ab, um die Wucht und den Aufprall bestmöglich abzufedern. Für ebendiesen Fall bieten wir vielfältige Protektoren an.

  • Knie: Die stabilen Knieschützer mit einer harten, aber nachgiebigen Beschichtung auf der Vorderseite federn zum einen den Aufprall ab und schützen die Haut zum anderen vor Abschürfungen.
  • Ellbogen: Die Ellbogenschoner stellen das Pendant zu den Kneischützern dar. Durch den elastischen Strumpf passen sich die Protektoren sehr gut an den Arm an und geben zusätzliche Stabilität.
  • Jacke: Perfekten Schutz des gesamten Oberkörpers erreichst du mit der Protektorjacke. Die eingearbeiteten Pads decken sowohl die Arme als auch empfindliche Partien wie den Rippenbereich ab.

Falls du ganz sicher gehen möchtest, dass du bestmöglich geschützt in die nächste Abfahrt gehen kannst, bieten wir auch ein gesamtes Protektor Set an. So kannst du das Risiko minimieren, dich zu verletzen.

Action ohne Verletzungsgefahr

Action, Tricks, Speed, Air Time - all das sind Attribute, die in der Downhill-Gemeinde großgeschrieben werden. Der Schutz sollte aber dennocht nicht auf der Strecke bleiben.

Bei keiner anderen Bike-Kategorie ist das Verletzungsrisiko derart allgegenwärtig wie beim Downhill Biken. Durch die Kombination aus Geschwindigkeit und anspruchsvollen Strecken passiert es nicht selten, dass man auch mal ins Schlittern kommt.

Um auch in diesen Situationen maximal geschützt zu sein, sind die Verleih-Protektoren eine gute Möglichkeit, um gröberen Verletzungen vorzubeugen. Mit dem Integralhelm wird der Kopf und mit den Protektoren die übrigen gefährdeten Körperpartien optimal geschützt.

Grundsätzlich können Protektoren natürlich auch für Ausfahrten ins Gelände mit dem Mountainbike oder auch für Touren mit dem Enduro Bike verwendet werden. Das Hauptanwendungsgebiet stellen allerdings das Downhill-Segment und die Bikeparks dar.