Abfall

Vision 2030: Wir sehen Abfall als Ressource und leisten unseren Beitrag in Richtung Zero Waste.

ESG-Ziel: Das gesamte Abfallaufkommen auf Basis 2022/23 um 15 % reduzieren.

SDGs: 12, 14, 15

Austausch mit Liefernden

Verpackungsabfall, der durch die Anlieferung der Hardware entsteht, können wir nur gemeinsam mit unseren Liefernden reduzieren. Deshalb sind wir im engen Austausch und sensibilisieren dahingehend. Neben Stakeholder Dialogen, notieren wir beispielsweise Anlieferungen mit besonders viel Plastikverpackung und kontaktieren die Liefernden gezielt

Abfall als Ressource

Wir haben mehrere Partnerschaften mit regionalen Unternehmen, die Abfall in eine Ressource verwandeln. Wir kaufen keine Kartons, sondern beziehen sie alle aus zweiter Hand von einer regionalen Molkerei. Unser Styropor wird nicht weggeworfen oder recycelt, sondern von einem lokalen Bauunternehmen zur Isolierung von Gebäuden wiederverwendet. In unseren Geschäften sammeln sich immer mehr ausgediente Skischuhe an. Deshalb sind wir besonders stolz darauf, mit unserem Partner Atomic an einem Projekt zu arbeiten, das darauf abzielt, neue Skischuhe aus alten Skischuhen herzustellen. Alte Skischuhe werden dabei in ihre Rohmaterialien zerlegt, das gewonnene Plastik technisch verarbeitet und in der Produktion zur Herstellung neuer Skischuhe eingesetzt. Diese Projekte reduzieren Abfall, Kosten und den Bedarf an neuen Materialien.

Treibhausgasemissionen

Vision 2030: Wir messen in allen Geschäftsbereichen unseren CO2e Fußabdruck und reduzieren diesen stetig, im Einklang mit den nationalen und internationalen Klimazielen.

ESG-Ziel: Die Treibhausgasemissionen auf Basis 2018/19 um 25 % reduzieren.

SDGs: 7, 13, 15, 17

Energieeffizienz

Im Rahmen unserer Strategie zur Energiereduktion haben wir bereits 90 % der Flächenbeleuchtung auf LED umgestellt. Wir legen bei Wartungs- und Instandhaltungsprozessen besonderen Wert auf Energieeffizienz. Zusätzlich haben wir in manchen Standorten angefangen diese Prozesse zu digitalisieren, damit alle beteiligten Mitarbeitenden Einblick in die Steuerung haben und wir haben eine Energierichtlinie.

Grüne Bäume

Nachhaltige Neu- und Umbauten

Unser im Oktober 2021 neu eröffneter Flagship Store in Kaprun wurde von der österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) mit Platin und Kristall ausgezeichnet. Bründl ist damit der erste Sporthändler in Österreich, der dieses wertvolle europäische Nachhaltigkeitszertifikat „Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“ (DGNB) der ÖGNI entgegennehmen darf. Das Qualitätszertifikat bewertet Gebäude nicht nach Einzelkriterien, sondern immer nach deren Gesamtperformance: Ökologie, Ökonomie und Soziales werden gleich hoch bewertet. Bei Umbauten unserer Shops achten wir im Sinne der Kreislaufwirtschaft besonders auf die Wiederverwendung von Materialien.