Öffnet einen YouTube Link im Overlay

SKITOURING

Die Skitouring Kollektion ist das Ergebnis der jahrelangen Erfahrung von adidas TERREX in der Entwicklung leichter Textilien mit Bodymapping . Die Kollektion wurde dafür entwickelt, sowohl bei aktiven als auch in Ruhephasen im alpinen Gelände zu glänzen und für Situationen, in denen das Management der Körpertemperatur von entscheidender Bedeutung ist. Sie ist deshalb auf Temperaturregulierung ausgerichtet und für lange Tage in den Bergen konzipiert.

Eine Frau gekleidet in der neuen Adidas Terrex Winter-Kolletion beim Skitouren.
Öffnet einen YouTube Link im Overlay

SKILANGLAUF

Basierend auf der erfolgreichen Xperior Familie ist die neue Langlauf Kollektion von den Bedürfnissen unserer Rekorde brechenden DSV Athlet_innen inspiriert und wurde für all diejenigen entwickelt, die sich auf die frisch präparierten Loipen ihrer Hausberge begeben wollen. Die neue Kollektion setzt auf Bodymapping , um die Balance zwischen Schutz und Atmungsaktivität genau dort zu ermöglichen, wo sie am meisten gebraucht wird. In Kombination mit recycelten Materialien entsteht so ein Outfit, das sowohl auf Performance als auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist.

Ein Mann gekleidet in der neuen Adidas Terrex Winter-Kollektion beim Skilanglauf.

End Plastic Waste

DAS PROBLEM: PLASTIKMÜLL. DIE LÖSUNG: INNOVATION.

Heute Plastik. Morgen ein Problem. Adidas arbeitet kontinuierlich daran, den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Deshalb will Adidas ab 2024 nur noch recycelten Polyester in ihren Produkten verwenden. Hier geht es nicht nur um Sport. Hier geht es um unsere Zukunft.

Was tut Adidas gegen Plastik?

adidas ist fest davon überzeugt, dass Marken ihren Einfluss nutzen können, um etwas für die Umwelt zu tun.

Mit Kreativität und Erfindergeist hat adidas Möglichkeiten gefunden, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verringern und Plastikabfälle in sinnvolle, hochwertige Produkte umzuwandeln. Gemeinsam mit der Umweltorganisation Parley for the Oceans hat adidas Möglichkeiten entwickelt, Plastikmüll aus den Meeren als Rohmaterial einzusetzen, und konnte bereits 2015 das erste Schuhkonzept bei den Vereinten Nationen vorstellen. Das Obermaterial bestand aus Garnen und Fasern, die aus recyceltem Plastikmüll aus den Meeren und illegal eingesetzten Tiefsee-Fischernetzen hergestellt wurden. Seither konnte adidas aus den auf Inseln, an Stränden und in Küstengebieten gesammelten Plastikabfällen viele weitere Bekleidungs- und Schuhmodelle herstellen. Das Plastik wird von Parley und seinem Global Cleanup Network gesammelt und im Anschluss gereinigt und in Garne verarbeitet, die dann zur Herstellung von Schuhen, Funktionsbekleidung und anderen Kleidungsartikeln verwendet werden. Seit der ersten Generation von adidas x Parley Produkten im Jahr 2016 hat adidas über 5 Millionen Paar Schuhe aus Plastikmüll aus den Meeren produziert. 2019 waren es insgesamt 11 Millionen Paar. Das entspricht etwa 2.810 Tonnen Plastikmüll, der dadurch nicht in die Meere gelangt.

Als Unternehmen will adidas eine plastikfreie Zukunft erreichen. adidas untersucht neue Materialien, um Kunststoffe zu ersetzen, und hat sich so das Ziel gesetzt, bis 2024 neu produzierten Polyester vollständig durch Alternativen (wo vorhanden) zu ersetzen.

Adidas Parley Primeblue

adidas TERREX für Damen

Adidas TERREX für Herren

adidas TERREX im Test